Gedanken zum Jahreswechsel

Gedanken zum Jahreswechsel

Du blickst hinter dich und siehst deine Schritte. Mal bist du geradeaus gegangen, mal bist du abgebogen, mal bist du Umwege gegangen, mal bist du gehüpft, mal bist du für einige Zeit stehen geblieben. Nimm dir zum Jahreswechsel Zeit für eine kurze Rückschau, schreib‘ in Gedanken oder auf einen Zettel auf, was dich bewegt hat. Im Negativen wie im Positiven.

Und schreib auf, worauf du stolz bist im Rückblick auf 2022! Das muss nichts Großartiges sein.

Nicht jeder Tag ist ein toller Tag.

Jeder Tag aber ist neu, mit noch unberührten Wegen. Die Schritte musst du selbst gehen, – geh sie mutig! Verzweifle nicht, wenn du vor einer Abzweigung stehst. Stellt sich heraus, dass der Weg, den du eingeschlagen hast, sich für dich nicht richtig anfühlt, scheue dich nicht, umzudrehen, zur Kreuzung zurückzukehren und einen anderen Weg einzuschlagen.

Gehe nicht zu hart mit dir ins Gericht, wenn es Tage gibt, an denen du nur mühsam Schritte schaffst oder gar keinen. Solche Tage gibt es, für solche Tage braucht man sich nicht zu schämen. Sie bilden deinen Lebensweg so wie alle anderen Tage. Vergiss nie: DU. BIST. EINZIGARTIG. Jeder Schritt von dir ist es.

Ich wünsche Dir viele gute, interessante, spannende und schöne Wege für 2023!

Leave a Reply